Rogelio Granguillhome Morfin

Botschafter

 

Angaben zur Person

  • Geboren am 4. Januar 1958 in Veracruz, Bundesstaat Veracruz, verheiratet mit Elena Ochoa, 2 erwachsene Kinder.

Hochschulstudium

1976-1980
  • Studium der internationalen Beziehungen an der Nationalen Autonomen Universität Mexikos (UNAM), Diplom mit Auszeichnung 
1982
  • Aufbaustudium in Lateinamerikastudien an der Universität Simón Bolívar, Caracas, Venezuela


Berufliche und diplomatische Laufbahn

1980-1986
  • Verschiedene Posten in der Abteilung für internationale Finanzan¬ge¬legen-heiten im Ministeriums für Finanzen und öffentliches Kreditwesen, Mexiko-Stadt
1986-1990
  • Unterabteilung für internationale Wirtschaftspolitik der Abteilung für internationale Finanzangelegenheiten im Ministerium für Finanzen und öffentliches Kreditwesen, Mexiko-Stadt
  • Exekutivdirektor Mexikos bei der Karibischen Entwicklungsbank
1990-1995
  • Leiter der Abteilung für wirtschaftliche Beziehungen zu Lateinamerika im Außenministerium Mexikos
1995-1999
  • Botschafter Mexikos in der Republik Östlich des Uruguay und Ständiger Vertreter Mexikos bei der Lateinamerikanischen Integrationsvereinigung (ALADI), Montevideo, Uruguay
1999-2004
  • Botschafter Mexikos in der Republik Korea mit Zuständigkeit für die Mongolei und Nordkorea, Seoul, Südkorea
2004-2009
  • Botschafter Mexikos in der Republik Indien mit Zuständigkeit für Sri Lanka, Bangladesh und Nepal, Neu-Delhi, Indien
2009-2011
  • Leiter der Abteilung für wirtschaftliche Angelegenheiten und internationale Zusammenarbeit im Außenministerium, Mexiko-Stadt
    • Chefökonom des Außenministeriums 
    • Konzept und Umsetzung einer Außenpolitik für wirtschaftliche Zusammenarbeit und internationale Entwicklung
    • Mitwirkung an der Erarbeitung des mexikanischen Gesetzes über die internationale Zusammenarbeit und Entwicklung 
2011-2013
  • Exekutivdirektor der Mexikanischen Agentur für Internationale Entwicklungszusammenarbeit (AMEXCID) im Außenministerium
    • Chefökonom des Außenministeriums
    • Koordinator für die Beziehungen der Regierung zum privaten Sektor, zu Unternehmerverbänden und der Vereinigung der Industrie-und Handels¬kammern
    • Mitwirkung bei Problemlösungen für mexikanische Investoren in Venezuela und Kuba
    • Leitung der erstmaligen Umsetzung einer Straffung der mexikanischen Entwicklungszusammenarbeit mit dem Ausland
    • Beteiligung an der interministeriellen Vorbereitungsgruppe für COP 16 (Themen: Wirtschaft und Handelsförderung) 
    • Vorsitzender der Arbeitsgruppe Entwicklung auf dem G20-Gipfel unter mexikanischem Vorsitz im Jahr 2012
2013-2017
  • Botschafter Mexikos in Singapur mit Zuständigkeit für Brunei und Myanmar


Zusätzliche Angaben

  • Seit über 16 Jahren Botschafter Mexikos; fachliche Spezialisierung auf internationa¬len Wirtschaftsfragen, Wirtschaftsförderung und internationale Zusammenarbeit
  • Zahlreiche Veröffentlichungen in Fachzeitschriften (Foreign Affairs, Foreign Policy), mexikanischen und ausländischen Tageszeitungen 
  • Teilnahme an über 100 internationalen Fachkonferenzen    
  • Dozent an der Nationalen Autonomen Universität Mexikos, am Fortbildungsinstitut des mexikanischen Außenministeriums (Instituto Matías Romero) und Gastdozent an der Dankook Universität, Seoul, Südkorea
  • Sprachkenntnisse: Spanisch (Muttersprache), Englisch, Französisch und Deutsch (Grundkenntnisse)
  • Träger der höchsten Auszeichnungen, die die Regierungen von Uruguay und Südkorea verleihen